Zahnbleaching – Durch helle Zähne ein strahlendes Lächeln

Zahnverfärbungen sind oft eine belastende Sache. Sie können unter anderem durch Rauchen, Lebensmittel oder Kaffee entstehen. Durch die Substanzen die sich in die oberen Zahnschichten ablagern wird der Zahn dunkel und verfärbt sich dadurch. Deshalb suchen Menschen schon seit je her einen Weg Zähne wieder heller zu bleichen. Früher wurden alle möglichen Mittelchen benutzt um dieses Ziel zu erreichen. Heutzutage gibt es glücklicherweiße das Zahnbleaching. Dieses wird durch PH-neutrale Präperate erreicht, durch die keine Zahnschäden entstehen.

Wie funktioniert es

Die herkömmlichen Präperate enthalten Wasserstoffperoxid, welches in den Zahn eindringt und Sauerstoff-Radikale abspalten kann. Dadurch werden Verschmutzungen im Zahn so verändert, dass sie nicht mehr dunkel erscheinen und der Zahn dadurch wieder hell wird. Dieses bleibt bis zu einigen Jahren, also bis die behandlung eventuell wiederholt werden muss. Allerdings sind die Nachbehandlungen, die ein zweites Mal zum aufhellen benutzt werden, deutlich schonender, da die Zähne schon einmal aufgehellt wurden und nun weniger Peroxid den gleichen Effekt erzielen kann.

Wo und wie oft

Zahnbleachings sind also ein guter Weg um wieder unbeschwert lächeln zu können. Die Behandlung beim Zahnarzt dauert von 15 bis zu 45 Minuten und wird durch ein Gel das auf die Zähne aufgetragen. Es kann sein, dass diese Prozedur mehrmals wiederholt werden muss, bis die gewünschte Helligkeit erreicht ist. Ausserdem gibt es noch die häusliche Behandlung wobei mehrere Abläufe nötig sind bis die Zähne hell genug sind. Bis hin zu 15 Behandlungen sind nötig, je nach Konzentration des Peroxid.

Bleaching ist nicht nur Schönheitssache. es gibt auch medizinisches Bleaching. Dies wird oft eingesetzt, wenn es eine psychologische Wirkung auf den Patienten hat. Eine Wichtigkeit der Zahnaufhellung besteht also auch als mentaler Grund. So ist die Entscheidung ein schönes Gebiss zu haben nicht nur von der Zahnstellung sondern auch von der Farbe abhängig. Weiße Zähne gelten schließlich seit je her als schön.

Darum sollten Sie Ihre Zähne selber bleichen

gelbe zahneHaben Sie gelbe Zähne? Das ist schade. Eventuell sind Sie nicht an ihnen Schuld. Falls doch, dann haben Sie sicherlich den Gedanken gehabt: Wieviel kostet Zähne bleichen? Nun, die Antwort darauf ist nicht ganz einfach. Denn es kann sein, dass die gesamten Kosten durch Sie getragen werden müssen. Das ist sogar sehr wahrscheinlich. Denn eigentlich zahlt keine Krankenkasse die Behandlungen.

Krankenkassen zahlen den Eingriff eigentlich nicht

Zähne bleichen ist nämlich ein kosmetischer Eingriff und ist aus medizinischer Sicht nicht nötig. Deshalb kommt auch keine Krankenkasse dafür auf. Es gibt sicherlich ein paar Ausnahmefälle, die Barrieren dafür sind aber sicherlich sehr hoch. Wenn Sie sich entscheiden einen Zahnarzt aufzusuchen, dann wird er in der ersten Untersuchung den Grad der Verfärbungen feststellen und erst danach die etwaigen Kosten mitteilen können.
Wo hat der Zahnarzt seinen Sitz

Je öfter die Behandlung durchgeführt werden muss, desto teurer wird sie. Dazu kommen aber noch andere Kosten, die auf den ersten Blick nicht ersichtlich waren. Stellen Sie sich vor, Ihr Zahnarzt hat seine Praxis in 10 Kilometern Entfernung. Sie könnten einen anderen Zahnarzt aufsuchen. Aber bis jetzt hatten Sie nur einen Zahnarzt und Sie vertrauen ihm. Das klingt komisch, kommt aber häufiger vor, als man denkt. Viele Menschen wechseln ihren Zahnarzt nur, wenn es unbedingt muss. Wenn sie also umziehen, er in Rente geht oder seine Praxis aus anderen Gründen schließt.

Sprit und Zeit müssen ebenfalls einberechnet werden

Wenn Sie also zu diesem Zahnarzt fahren, dann müssen Sie Spritkosten einbeziehen. Diese zu pauschalisieren ist natürlich nicht möglich, da sie sich jeden Tag verändern. Dazu kommen auch noch die anderen unangenehmen Dinge, die mitten im Verkehr auftreten. Eine geschlossene Bahnschranke, die sich mal wieder besonders viel Zeit zu lassen scheint. Ein Wetter, dass die Autofahrt negativ beeinflusst. Besonders Winter und starker Regen sind Feinde eines jeden Autofahrers und auch unruhige Kinder auf den Rücksitzen, können die Fahrt unerträglich machen. So werden Sie kaum noch Lust haben, die Behandlung durchzuführen und Ihren Tag mit einem Besuch bei Ihrem Zahnarzt abrunden. Das ist nicht unbedingt die schönste Art oder? Gehen Sie lieber ins Kino oder in ein Restaurant.

Hinzu kommt, dass Sie sich nach Ihrer Arbeit zum Zahnarzt begeben müssen. Ihr Zeitfenster ist also dementsprechend klein und es wird noch mehr Stress dazu kommen. Diese Gründe schrecken viele Menschen vor einer Behandlung beim Zahnarzt ab und sie wollen ihre Zähne selber bleichen. Das ist heutzutage ganz einfach und erfordert nur etwas Geduld, Fingerspitzengefühl und die Produkte von weissezaehnebekommen.com. Mit diesen Produkten werden Sie keine Probleme haben, Ihre Zähne selber bleichen zu können und im Anschluss sich sicherlich auch nicht mehr die Frage stellen:

Wieviel Kostet Zähne Bleichen‎?

Wieviel Kostet Zahne Bleichen‎Kurz um: Vergessen Sie all die Besuche beim Zahnarzt und der Stress und die Kosten , die daran verbunden sind. Gehen Sie einfach auf weissezaehnebekommen.de und lassen Sie sich von den Möglichkeiten inspirieren, die das Sie dort finden. Vermeiden Sie Stress und führen Sie die Behandlung ganz einfach zu Hause durch. Worauf warten Sie noch?